Roy Assaf Trio featuring Wolfgang Lackerschmid

Am 9. März 2017 wird sich Wolfgang Lackerschmid für eine Jubiläumsveranstaltung mit dem
Roy Assaf Trio zusammenschließen.
Zu diesem bisher einmaligen Konzertereignis ist es uns nun möglich, an den darauf folgenden Tagen Anschlusstermine mit Wolfgang Lackerschmid und dem Roy Assaf Trio anzubieten.

Für Terminabsprachen und weitere Fragen erreichen Sie uns unter backstage@hipjazz.de oder per Telefon unter 0821.3463155.

Roy Assaf – piano, verlegte sein Domizil, kurz nachdem er das Berklee College of Music im Alter von 23 jahren erfolgreich absolviert hatte, nach New York City, um dort seinen Lebenstraum zu verwirklichen. Im Jahr 2013 ruft er ein Trio mit Raviv Markovitz am Bass und Jake Goldbas als Schlagzeuger ins Leben. Gemeinsam schaffen sie den einzigartigen Klang des Roy Assaf Trios. Sie performen quer durch den nordamerikanischen Kontinent, an Schauplätzen wie The Blue Note und dem Rubin Museum of Art. Ihr Debut Album ist Sommer 2014 erschienen. Website

Raviv Markovitz – bass, wurde schnell zu einer der gefragtesten Bassisten in New York City. Er hat bei vielen renomierten Wettbewerben hohe Platzierungen erreicht und war 2009 Teil der Grammy-Band, die im Rahmen der Verleihung viele Auftritte gespielt hat. Bruce Gertz vom Metronome Magazine bezeichnete ihn als jungen Scott LaFaro und echtes Naturtalent. Website

Jake Goldbas – drums, ist als Grammy-nominierter Schlagzeuger neben seinem Engagement im Roy Assaf Trio auch Leiter des Programms Jazz For Young People des Lincoln Center. Er wurde von der Keep An Eye Jazz Competition in Amsterdam 2012 zum besten amerikanischen Musiker gewählt und hat in seiner Karriere schon mit Dave Brubeck, Candido Camero, Patti Austin, Dave Liebman, Stefon Harris and Christian McBride gespielt. Website

Wolfgang Lackerschmid – vibes, ist seit den siebziger Jahren gleichermaßen als Vibraphon-Virtuose und Komponist erfolgreich. Besondere Aufmerksamkeit erfuhren u.a. seine legendären Duoaufnahmen mit Chet Baker sowie seine Zusammenarbeit mit Attila Zoller. Von Lackerschmid stammen zahlreiche Songs und Jazztitel, die sich im Repertoire vieler seiner Kollegen etabliert haben, weiterhin konzertante Werke für Orchester, Chor und viele andere Formationen, sowie Musik für Theater, Hörspiele und Filme. Website

Willkommen!

Hier entsteht eine neue Internetpräsenz!

Bis alle hipjazz-Projekte auf diese Seite umgezogen sind, besuchen Sie bitte www.hipjazz.net oder www.lackerschmid.de!