Gerard Guse

ALLOTROPES

Gerard Guse acoustic guitar

20. Oktober 2017 * Label hipjazz
Art.Nr. hipjazz 014 * Vertrieb Galileo Music

TRACKLIST
No Action Required / Allotropes, Elements Different Forms Or Same / Everywhere / 2nd Floor, Casa Nuestro / Gurdjieff Nr. 40 / Impro Lento / What Did She Say? / Speaking Tacheles / Just Do It / Because Of Mouloud / Up To The Clouds / Sasha

Mit keinem geringerem als Piano-Legende Joachim Kühn als Mentor und Produzent legt Gerard Guse sein erstes acoustic-guitar Solo-Album mit einer geschmackvollen Mischung aus melodischem Jazz mit freien Elementen vor.

Das Album entstand auf eine spontane Idee hin in vier Aufnahme-Sessions in Kühn’s Studio, einem magischen Ort inmitten der Salinen von Ibiza.

Neben freien Improvisationen (Everywhere / Impro Lento / Speaking Tacheles / Up to the Clouds) und eigenen Kompositionen (No Action Required / 2nd Floor, Casa Nuestro / What Did She Say? / Just Do It / Sasha), wählte Gerard Guse drei weitere Werke aus:
Allotropes, Elements Different Forms Or Same ist eine Komposition von Ornette Coleman, die dieser selbst nie veröffentlichte. Joachim Kühn hatte die Noten aus der Zeit, als er mit Coleman spielte, und Gerard war begeistert von der melodischen Kraft der Komposition.
Ein Zufallsfund im Internet brachte Guse auf Gurdjieff Nr. 40; seither war er wie besessen von diesem Stück und spielt es nun hier in seiner eigenen Version.
Mit Because Of Mouloud ist ein Titel aus der Feder von Joachim Kühn auf diesem Album zu finden, der ansonsten im Hintergrund agierte.

Eine weitere, nicht minder bedeutende Rolle kommt auf dieser Aufnahme Ottilie zu. Ottilie ist der exakte Nachbau einer alten Gitarre, die einst Gerard Guses Großmutter gehörte, und der ihn dazu inspirierte, akustische Gitarre zu spielen.

BIOGRAPHIE
Geboren in Bochum 1972 / aufgewachsen in Barcelona / Studium an der L’AULA OF MODERN MUSIC AND JAZZ / seit 12 Jahren wohnhaft in Ibiza/Spanien
2016 Band-Co-Leader/Produzent des Albums “Na Lengo – Ingoma” (Ozella Music)

Für Gerard Guse ist ALLOTROPES das erste Album unter eigenem Namen.